Arland goes Bitcoin

Der österreichische Software- und Dienstleistungsanbieter Arland kündigt eine Zusammenarbeit mit Cubits an um in Zukunft auch Bitcoin im Rahmen ihrer Sportwett- und Gaming-Lösungen anbieten zu können.

Seit 18 Jahren ist die Arland Group of Companies als Technologie-Lieferant ein fixer Bestandteil der Sportwett- und Gaming-Branche mit Fokus auf Software-Entwicklung, Consulting und Risk-Management-Services.
In Zukunft sollen die Plattformen von Arland auch Bitcoin als Zahlungsmittel unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen arbeitet Arland eng mit Cubits zusammen um eine nahtlose Integration von Bitcoin in ihre Softwarelösungen zu gewährleisten.

Die 2014 gegründete Cubits bietet eine umfassende Plattform für den Kauf, Verkauf und die Verwaltung von Bitcoin, sowie eine Bitcoin-Paymentlösung für Unternehmen an und verfolgen ihre Vision, Bitcoin der Allgemeinheit zugänglich zu machen.

„Cubits ist ein für iGaming aufgeschlossener Partner für die nahtlose Integration von Bitcoin in unsere Plattform – wir streben hier eine langfristige Partnerschaft an.“, sagt Hartmut Weber, CEO der Arland Gruppe.

Auch Tim Rehder, CEO von Cubits, begrüßt die Zusammenarbeit und Arlands Vorstoß in den Bitcoin-Markt:
„Wir freuen uns sehr auf die anstehende Zusammenarbeit und sind überzeugt davon, dass Bitcoin der perfekte Fit für einen innovativen und international ausgerichteten Player wie die Arland Group ist. Mit Bitcoin bieten wir eine hoch innovative Zahlungslösung für die iGaming Industrie an. Wir sind stolz darauf, neben Arland weitere namhafte Firmen, wie Löwenplay, Softswiss oder Greentube, zu unseren Kunden zu zählen.“

Mehr Informationen zu Arland auf www.arland.at oder per Mail an sales@arland.at
Ein Demo der Bookmaker6 Gaming Plattform ist verfügbar unter www.action24.com

Mehr Informationen zu Cubits auf www.cubits.com.